Zum Haupt-Inhalt

4. Auflage

Eine wesentliche Säule bei der Umsetzung der Zukunftsinitiative ist der Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen uns, den ExpertInnen der Emscherkommunen aus Wasserwirtschaft, Tiefbau, Verkehrsplanung, Stadtplanung, Freiraumplanung, Immobilienwirtschaft, Naturschutz, Klimaanpassung und anderen Fachgebieten sowie der Emschergenossenschaft. Das Experten-Forum bietet uns hierzu jährlich eine übergreifende, interaktive und lebendige Austauschplattform. Es ist also keine übliche Fachkonferenz, sondern ein Modell dafür, wie sich fach- und hierarchieübergreifend Planungs- und Vernetzungsprozesse so organisieren lassen, dass Spielräume und neue Ideen zur Gestaltung guter Lösungen für zukunftsweisende Entwicklungen der Emscherstädte entstehen.

Vorbereitet wird das Forum jeweils von einer fachdisziplinen- und organisationsübergreifenden Arbeitsgruppe. Diese ist auch offen für Ihr Mitwirken. Scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen (siehe Kontakt).

Das erste Experten-Forum fand im Dezember 2015 in Bochum statt. Es folgten Dortmund 2016 und Essen in Verbindung mit der Grünen Hauptstadt Europas 2017. Die Dokumentation dieser Foren können Sie unter www.wasser-in-der-stadt.de erhalten.

Die Inhalte eines Experten-Forums entstehen durch die Interessen und Anliegen, die VertreterInnen aus den Kommunen über ihr Engagement in den verschiedenen Experten-Netzwerken und die Teilnehmenden am Tag der Veranstaltung einbringen.

Experten-Netzwerke gibt es derzeit im Rahmen der Zukunftsinitiative u. a. zu Themen wie „Leitbilder und Standards", „Wirtschaftlichkeit", „Vernetzung und Zusammenarbeit“ oder „Kompetenzentwicklung".

Neben den Experten-Foren stellen die ebenfalls jährlich angelegten Dezernententreffen eine wichtige Säule der Zukunftsinitiative dar.

Erstmals kamen die Bau-, Planungs- und Umweltdezernenten der Emscherregion im Juni 2016 in Herten, im Februar 2017 in Gladbeck und zu Beginn 2018 in Castrop-Rauxel zusammen. In diesem Treffen verabschiedeten die Dezernenten den Maßnahmenplan 2020+, der im März 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Mit dem Maßnahmenplan 2020+ werden bisherige Erfolge der Zukunftsinitiative sichtbar und weitere Weichen zur Zukunftsgestaltung unserer Region gestellt. Er versteht sich als Richtschnur und Impulsgeber für Vorhaben, die auf die Herausforderungen des Klimawandels eingehen und Chancen nutzen, Stadträume z.B. über eine multifunktionale grün-blaue Infrastruktur gesundheitsförderlich und nachhaltig zu gestalten.

Die Dokumentationen der Experten-Foren stehen Ihnen hier als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.